Richtlinien für die Ehrungen durch die Gemeinde Möttingen bei Trauerfällen

 

Der Gemeinderat der Gemeinde Möttingen hat in seiner Sitzung vom 06. Februar 2012 die nachfolgenden Richtlinien für Ehrungen durch die Gemeinde Möttingen bei Trauerfällen beschlossen. Die Richtlinien sind nicht verbindlich und haben keinen Gesetzes- oder Satzungscharakter. Dies bedeutet, dass sie jederzeit – ohne Angabe von Gründen - vom Gemeinderat geändert oder aufgehoben werden können.

 

Richtlinien

 

1.) Ehrenbürger: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in der Tageszeitung und Mitteilungsblatt

2.) Bürgermeister:

a.) Aktive Bürgermeister: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in der Tageszeitung und Mitteilungsblatt

b.) Frühere Bürgermeister: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in der Tageszeitung und Mitteilungsblatt

3.) Gemeinderäte: 

a.) Aktive Gemeinderäte: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in der Tageszeitung und Mitteilungsblatt

b.) Frühere Gemeinderäte mit mindestens zehnjähriger Amtszeit: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige im Mitteilungsblatt

c.) Frühere Gemeinderäte mit mindestens fünfjähriger Amtszeit: Bestellung einer Schale und Traueranzeige im Mitteilungsblatt

4.) Bedienstete:

a.) Aktive Bedienstete (Vollbeschäftigte): Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung und Traueranzeige in der Tageszeitung und Mitteilungsblatt

b.) Frühere Bedienstete mit einer Beschäftigungszeit über 10 Jahren: Bestellung eines Kranzes und Traueranzeige im Mitteilungsblatt

c.) Frühere Bedienstete mit bis zu 10-jähriger Beschäftigungszeit: Bestellung einer Schale und Traueranzeige im Mitteilungsblatt

d.) Geringfügig Beschäftigte: Im Ermessen des Bürgermeisters (nur bei langen Beschäftigungen)

5.) Aktiver Feuerwehrkommandant: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung durch den Bürgermeister

Die Nachrufe bei den Beerdigungen spricht der Bürgermeister oder ein Bürgermeister-Stellvertreter.

6.) Feuerwehrleute:

a.) Aktive Feuerwehrleute: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung

b.) Ehrenmitglieder der Feuerwehr: Nachruf am Grab mit Kranzniederlegung

Die Nachrufe für die Feuerwehrleute werden von den Vorständen und deren Stellvertretern gesprochen.

Bei Verhinderung dieser werden die Nachrufe von den Kommandanten oder deren Stellvertreter gesprochen.